· 

Essenzen aus aller Welt. Eine Reiese auf den Spuren der Düfte von Dominique Roques

Bei diesem Buch über Düfte handelt es sich keinesfalls um ein Sachbuch, sondern um Reiseeindrücke, die das Leben des Autors Dominique Roques widerspiegeln. Er arbeitete für namhafte Parfümhersteller und bereiste die ganze Welt auf der Suche nach den besten Düften, von El Salvador, über Marokko und den Iran bis nach Australien. In den Beschreibungen spürt man sofort die Leidenschaft, die hinter Roques Suche steht und er schafft es, den Leser auf seinen Reisen mitzunehmen und lässt so ein ganzheitliches Bild entstehen. Denn es geht nicht nur um den eigentlichen Duft, sondern um den Anbau, um die Menschen, die die Blüten, Harze usw. ernten, um Handelsbeziehungen und ihre Geschichte. Dabei lässt Roques die Schattenseiten nicht aus. Riesige Wälder wurden für die Sandel- und Rosenholzgewinnung zur Parfümherstellung abgeholzt. Dies bzgl. kam wohl das bekannteste Parfüm, Chanel No. 5, in Verruf, da es Rosenholzöl enthält. Das Unternehmen gründete aufgrund der Kritik von Umweltschützern ein Projekt zur Pflanzung von Bäumen.

 

Ich bin kein großer Fan von Parfüms, verwende selbst meist nur Einzeldüfte, habe mir bis jetzt auch keine Gedanken gemacht, wie diese angebaut und hergestellt werden. Meine Einstellung habe ich nach der Lektüre geändert und neues Wissen erlangt.

 

"Essenzen der Welt" ist ein sehr gelungenes Buch, mehr spannender Roman als schnödes Sachbuch.