Restaurant Zwei und Zwanzig - unser Kochbuch von Marina und Dirk Schritt

Das schwarze Cover sticht ins Auge, hat mich aber zuerst etwas verwirrt. Ich konnte zwar die Zahl 22 ausmachen, aber keinen Zusammenhang herstellen und schon gar nicht auf den ersten Blick erkennen, dass es sich um ein Kochbuch handelt. Autoren werden ebenfalls nicht genannt. Das ist m. E. etwas unglücklich, dafür ist der Inhalt umso überzeugender.

 

Das Autorenduo Marina und Dirk Schritt sind gastronomische Quereinsteiger, eröffneten 2015 ein Café mit 20 Sitzplätzen und ausschließlich veganen Gerichten. Es gibt schon lange nicht mehr nur Kuchen, sondern auch herzhafte Speisen, größtenteils aus saisonalen, regionalen und biologisch angebauten Zutaten. D. h. dass sich die Speisekarte immer wieder ändert und an das Angebot angepasst wird. So sind die Kapitel des Kochbuches immer in je zwei Monate eingeteilt und beinhalten Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts. Zu jedem Gericht gibt es eine kurze Erklärung über dessen Entstehung und Geschichte. Alle Zutaten sind in einem gut sortierten Supermarkt, Bioladen oder Wochenmarkt erhältlich. Die Zubereitung wird Schritt für Schritt erklärt und ist problemlos nachvollziehbar. Die Rezepte sind z. T. sehr traditionell, wie z. B. Kartoffelgratin mit Gemüsefrikadellen und Biersauce; sehr fein, wie z. B. Trüffel-Steinpilz-Ravioli in Selleriesud; exotisch, wie z. B. Alu Gobi mit Roti oder süß, wie z. B. Erdbeer-Tiramisu oder Crème brulée. Die Auswahl ist vielfältig und für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

 

Oft gefallen mir aus Kochbüchern nur einige Rezepte, die ich nachkochen möchte. Das ist hier nicht der Fall. Die meisten Gerichte werde ich ausprobieren und der nächste kulinarische Ausflug geht nach Geisenheim ins Zwei und Zwanzig.