· 

Rauhnächte - 24. Dezember bis 5. Januar

1. Rauhnacht 24. auf 25. Dezember

HERKUNFT STÄRKEN

Kerzen für Familie und Ahnen anzünden und ihrer Gedenken.

Januar-Nacht

 

2. Rauhnacht 25. auf 26. Dezember

KRAFT SPÜREN

Meditation über die eigene innere Kraft und zu sich Selbst zu finden.

Februar-Nacht

 

3. Rauhnacht 26. auf 27. Dezember

HERZ ÖFFNEN

Mantras singen, dadurch werden Wünsche, Pläne und Ziele klarer.

März-Nacht

 

4. Rauhnacht 27. auf 28. Dezember

WANDEL WAGEN

Feuerritual wie Homa oder Agnihotra durchführen, um negative Gewohnheiten abzulegen

April-Nacht

 

5. Rauhnacht 28, auf 29. Dezemeber

FREUNDE FEIERN

Freundschaften pflegen, auch die zu sich selbst.

Mai-Nacht

 

6. Rauhnacht 29. auf 30. Dezember

ALTES LOSLASSEN

Altes und Ballast zurücklassen; z.B. auf einen Zettel schreiben und diesen verbrennen.

Juni-Nacht

 

7. Rauhnacht 30. auf 31. Dezember

NEUES TRÄUMEN

Kraftreise machen oder Karten legen, um neue Möglichkeiten und das Potential für das neue Jahr zu erkennen.

Juli-Nacht

 

8. Rauhnacht 31. Dezember auf 1. Januar

GUTES WÜNSCHEN

Machen was Freude bereitet und unseren Lieben und allen Wesen gute Wünsche schicken.

August-Nacht

 

9. Rauhnacht 1. auf 2. Januar

RUHE FINDEN

Kraft tanken und sich mit seinen Träumen und Visionen beschäftigen.

September-Nacht

 

10. Rauhnacht 2. auf 3. Januar

ZIELE SETZEN

Was ist dir wichtig? Auf was verwendest du deine Energie und tut dir das so gut?

Oktober-Nacht

 

11. Rauhnacht 3. auf 4. Januar

FRAGEN KLÄREN

Sich mit den großen Fragen des Lebens beschäftigen, wie z.B. mit der Lebensaufgabe.

November-Nacht

 

12. Rauhnacht 5. auf 5. Januar

ZUKUNFT EMPFANGEN

Der Tag des Neubeginns; ein Segen weht über Haus und Hof.

Dezember-Nacht